Protokoll

der Jahreshauptversammlung des

Freiwillige Feuerwehr Born Förderverein e.V.

im Gerätehaus , Schulstrasse 9, 18375 Born a. Darß

Datum: 24. März 2018

Uhrzeit: 19.20 h

Versammlungsleiter: André Erlebach

Protokollführer: Lutz Beukert

 

Zahl der anwesenden Mitglieder: 37

 

 

 

Tagesordnung (diese wurde bei der Einladung zur Jahreshauptversammlung am

mitgeteilt):

 

1.    Bericht des Vorstands

2.    Bericht des Kassenwartes

3.    Bericht der Kassenprüfer

4.    Entlastung des Vorstands

5.    Wahl des Vorstands

6.    Wahl der Kassenprüfer

7.    Verschiedenes

 

Die satzungs- und fristgemässe Einberufung wird vom Vorstandsvorsitzenden

festgestellt.

Die Beschlussfähigkeit der Jahreshauptversammlung wurde vom Vorstandsvorsitzenden

festgestelt.

  1. Bericht des Vorstands:

    Liebe Kameradinnen und Kameraden, liebe Vereinsmitglieder, liebe Gäste,

    ich begrüße Euch zur Jahreshauptversammlung 2018 des Fördervereins. Die Einladung erfolgte satzungsgemäß und fristgerecht. Die Tagesordnung wurde den Vereinsmitgliedern am am 18. Januar sowie am 26. Februar mit der Einladung zur Jahreshauptversammlung per email sowie schriftlich bekannt gemacht. Ich stelle fest, dass die Versammlung beschlussfähig ist.

    Seit elf Jahren gibt es unseren Förderverein, er ist damit der Älteste seiner Art auf Fischland-Darß. Von ursprünglich 18 aktiven Kameradinnen und Kameraden und einem fördernden Mitglied ist die Zahl unsrer Mitglieder bis heute auf insgesamt 89 angewachsen, darunter 47 Fördernde und 42 Aktive.

    Dabei stehen wir finanziell auf gesunden Füßen. Seit Gründung haben wir gut 65.000 Euro in die Ausrüstung der Aktiven und der Jugendfeuerwehr investiert.

    Was hat der Verein im abgelaufenen Jahr geleistet?

    Wie schon auf der letzten Jahreshauptversammlung angekündigt haben wir eine Kameradrohne gekauft. Einschließlich der Ersatzakkus, die zusammen einen Einsatz von gut einer Stunde ermöglichen, haben wir gut 2100 Euro dafür ausgegeben. Mit dieser Drohne können wir sofort nach einem Alarm die Suche nach vermissten Personen oder die Aufklärung über einem Einsatzort starten. Ein weiterer – mit 450 Euro recht großer – Posten war die Herstellung einer Fahne anlässlich der 20Jahr-Feier unserer Jugendfeuerwehr. Alle unsere Aktiven wurden professionell fotografiert. Jetzt müssen wir die Bilder nur noch drucken lassen. Unseren HLF haben wir mit einem Akku-Schrauber einschließlich Ersatzakkus ausgerüstet. Des weiteren wurde der HLF mit einer Akku-Säbelsäge sowie einem Akku-Trennschleifer bestückt. Hinzu kamen im vergangenen Jahr noch unter anderem Ausgaben für TÜV und Reparaturen sowie die Namensstreifen für die Aktiven. Alles zusammen wurde damit etwas über 3800 Euro in die Feuerwehr investiert.

    Danken möchte ich an dieser Stelle zum einen den aktiven Kameradinnen und Kameraden, die den Verein bei Veranstaltungen unterstützen. Ich nenne hier nur beispielhaft das Tannenbaumverbrennen, Oster- und Maifeuer , unseren Tag der Offenen Tür.

    Mein besonderer Dank gilt aber unseren fördernden Mitgliedern. Eure Beiträge und Spenden sichern die finanzielle Basis des Fördervereins. Bitte bleibt uns weiter gewogen.

    Und damit übergebe ich an Eddi für die finanziellen Details des abgelaufenen Jahres.

    Ich danke für Eure Aufmerksamkeit.

  2. Bericht des Kassenwartes:

Kassenstand am 1.1.2017 : 12570,15 €

Kassenstand am 31.12.2017 : 17256,45 €

 

  1. Bericht der Kassenprüfer: Die Kassenprüfer Michael Rasche und Bert Breitzke haben am 21. März 2018 die Kassenprüfung durchgeführt. Die Prüfung hat keinerlei Gründe für Beanstandungen ergeben. Der Jahresabschluß für 2017 wurde geprüft und für einwandfrei befunden. Es wird beantragt, den Vorstand zu entasten.

  2. Entlastung des Vorstands Ja 30 Nein 0 Enthaltung 7

 

  1. Wahl des Vorstands.

 

Vorstandsvorsitzender: Lutz Beukert ,

 

Ja 36 Nein 0 Enthaltung 1

 

Stellvertretender Vorstandsvorsitzender:

 

Marcus Trapp,

Ja 18 Nein Enthaltung 1

Jörn Michaelis 17 Enthaltung 1

Damit ist Marcus Trapp zum stellvertretenden Vorstandsvorsitzenden gewählt..

 

Kassenwart:

Edwin Knopf

 

Ja 36 Nein 0 Enthaltung 1

 

Schriftführerin:

Stephanie Habich

 

Ja 36 Nein 0 Enthaltung 1

 

Beisitzer:

Martin Rasche

Ja 36 Nein 0 Enthaltung 1

 

  1. Wahl der Kassenprüfer

 

Kassenprüfer : Michael Rasche

 

Ja 36 Nein 0 Enthaltung 1

 

Kassenprüfer : Bert Breitzke

Ja 36 Nein 0 Enthaltung 1

 

 

  1. Verschiedenes: Nach dem Ausbau des Gerätehauses wird der Verein eine zweite Schlauchspindel für den HLF erwerben sowie eine größere Schutzabdeckung für die erste Spindel, um dort acht Schläuche transportieren zu können.

 

Für den eventuellen Erwerb bzw. die finanzielle Beteiligung am Rettungsschlauchboot der Gemeinde hat der Verein Rücklagen gebildet.

Ende: 19.59 h

 

 

 

 

Protokoll

der Jahreshauptversammlung des

Freiwillige Feuerwehr Born Förderverein e.V.

im Gerätehaus , Schulstrasse 9, 18375 Born a. Darß

Datum:25.03.2017

Uhrzeit:19.15

Versammlungsleiter: Jörn Michaelis

Protokollführer: Lutz Beukert

Zahl der anwesenden Mitglieder: 43

Tagesordnung (diese wurde den Mitgliedern am 24. Februar 2017 mitgeteilt).

 

1.    Bericht des Vorstands

2.    Bericht des Kassenwartes

3.    Bericht der Kassenprüfer

4.    Entlastung des Vorstands

5.    Wahl der Kassenprüfer

6.    Verschiedenes

 

Die satzungs- und fristgemäße Einberufung wird vom Vorstandsvorsitzenden

festgestellt.

Die Beschlussfähigkeit der Jahreshauptversammlung wurde vom Vorstandsvorsitzenden

festgestellt.

  1. Bericht des Vorstands:

    Vorstandsrede Jahreshauptversammlung 2017 (25.03.2017)

    Liebe Kameradinnen und Kameraden, liebe Vereinsmitglieder, liebe Gäste,

    ich begrüße Euch zur Jahreshauptversammlung 2017 des Fördervereins. Die Einladung erfolgte satzungsgemäß und fristgerecht. Die Tagesordnung wurde den Vereinsmitgliedern am 24. Februar 2017 mit der Einladung zur Jahreshauptversammlung per email sowie schriftlich bekannt gemacht. Ich stelle fest, dass die Versammlung beschlussfähig ist.

    Unser Förderverein feiert in diesem Jahr sein 10jähriges Bestehen. Am 4 Juli 2007 wurde er als erster Feuerwehr-Förderverein auf Fischland-Darß gegründet. Damals waren wir 18 aktive Kameradinnen und Kameraden und ein förderndes Mitglied. Heute haben wir 87 Mitglieder, darunter 42 Fördernde.

    Dabei stehen wir finanziell auf gesunden Füßen. In den vergangenen 10 Jahren haben wir insgesamt 61 000 Euro in die Ausrüstung der Aktiven und der Jugendfeuerwehr investiert. Diese Gelder hätten sonst von der Gemeinde aufgebracht werden müssen. Oder die Käufe wären erst gar nicht erfolgt, wie zum Beispiel bei Helmlampen.

    Danken möchte ich an dieser Stelle zum einen den aktiven Kameradinnen und Kameraden, die den Verein bei Veranstaltungen unterstützen. Ich nenne hier nur beispielhaft das Tannenbaumverbrennen, Oster- und Maifeuer , unseren Tag der Offenen Tür oder der immer wiederkehrende Auf- und Abbau bei der Vermietung unserer Zelte.

    Mein besonderer Dank gilt aber unseren fördernden Mitgliedern. Eure Beiträge und Spenden sichern die finanzielle Basis des Fördervereins. Bitte bleibt uns weiter gewogen.

    Was hat der Verein im abgelaufenen Jahr geleistet?
     

    Größte Einzelposten waren die gesponserten neuen Rückenschilder für unsere Einsatzjacken sowie der Zuschuss zum Kauf neuer Zelte für die Jugendfeuerwehr.

    Weiter wurde Vieles umgesetzt, was wir auf der letzten Jahreshauptversammlung angekündigt haben. Um die Ausrüstung der Jugendfeuerwehr zu Zeltlagern bewegen zu können und zum Transport unserer eigenen Zelte, kauften wir, wie angekündigt, einen gebrauchten Anhänger. Die neu eingetretenen aktiven Kameradinnen und Kameraden erhielten Helmlampen und Rettungsmesser. Unsere schon stark ausgeblichenen Mützen und Polo-Shirts mussten ersetzt werden.

    Letztlich unterstützten wir noch unseren Kameraden Florian Burmeister finanziell zum Erwerb seines Lkw-Führerscheins. Im Gegenzug hat er sich verpflichtet der Feuerwehr für weitere fünf Jahre anzugehören. Diese Hilfe haben wir vor Jahren schon einmal einem Kameraden gewährt. Wir haben damit eine gute Erfahrung gemacht.

    Und damit übergebe ich an Eddi für die finanziellen Details des abgelaufenen Jahres.

    Ich danke für Eure Aufmerksamkeit.

  2. Bericht des Kassenwartes: Kassenbestand am 1.1.2916 Euro 7667, Kassenbestand am 31.112.2016 Euro 12570. Aus Spenden 6515 €, rd. 620 € aus dem Schrottverkauf, rd. 4000 € sonstige Einnahmen. Ausgaben für Feuerwehrtechnik 2004 €, für Feuerwehr- Polos rd. 840 €, für die Jugendfeuerwehr 440€.

  3. Bericht der Kassenprüfer: Keine Mängel, Entlastung des Vorstands wird beantragt.

  4. Entlastung des Vorstands Ja 39 Nein Enthaltung 4

 

5.Wahl der Kassenprüfer

Kassenprüfer : Michael Rasche

Ja 43 Nein Enthaltung

Kassenprüfer: Bert Breitzke

Ja 41 Nein Enthaltung 2

 

6. Verschiedenes

 

Ende: 19.45 h

 

 

 

Protokoll

der Jahreshauptversammlung  des

Freiwillige Feuerwehr Born Förderverein e.V.

im Gerätehaus , Schulstrasse 9, 18375 Born a. Darß

Datum: 12.03.2016

Uhrzeit: 19.15 h

Versammlungsleiter: Jörn Michaelis

Protokollführer: Lutz Beukert

 

Zahl der anwesenden Mitglieder: 36

 

Tagesordnung (diese wurde bei der Einladung zur Jahreshauptversammlung am    18.02.2016  allen Mitgliedern mitgeteilt):

 

1.    Bericht des Vorstands

2.    Bericht des Kassenwartes

3.    Bericht der Kassenprüfer

4.    Entlastung des Vorstands

5.    Wahl der Kassenprüfer

6.    Verschiedenes

 

Die satzungs- und fristgemäße  Einberufung wird vom Vorstandsvorsitzenden

festgestellt.

Die Beschlussfähigkeit der Jahreshauptversammlung wurde vom Vorstandsvorsitzenden

festgestellt.

  1. Bericht des Vorstands:  (siehe Anlage)

 

  1. Bericht des Kassenwartes:  Der Kassenbestand belief sich  am 1.1.2015 auf 7646,43 €, am 31.12.2015 auf7667,15 €. Es wurden Einnahmen in Höhe von 9239,05  erzielt. Davon stammten 3828,42 € aus Spenden, 4100 € aus sonstigen Einnahmen und 838,70 € aus dem Schrottverkauf. Die Ausgaben stellten sich 9267,43 €. Größte Einzelposten darin sind der Kauf von 16 Feldbetten für die Jugendfeuerwehr in Höhe von knapp 2000 €, der Kartenplotter für das Boot mit rund 950 €, die Ausgaben für Waren und Bierwagenmiete bei Veranstaltungen mit rd. 2100 € sowie Helmlampen und Rettungsmesser mit knapp 750 €.
  2. Bericht der Kassenprüfer: Die Kassenprüfer Michael Rasche und Bert Breitzke haben den Jahresabschluss am  für das Jahr 2015 am 07.03.2016 geprüft und für einwandfrei befunden.
  3. Entlastung des Vorstands   Ja      31               Nein      0              Enthaltung  5        

                                                      

        5.Wahl der Kassenprüfer:

 Michael  Rasche und Bert Breitzke stellten sich erneut zur Wahl als Kassenprüfer:  

   Ja      33                  Nein       0            Enthaltung  3    

                                                  

7. Verschiedenes

Es wurde angeregt, die Ausrüstung für die Eisrettung zu verbessern.

 

Ende: 19.45 h

 

 

Born , den 13.03.2016

 

 

 

…...................................................

Lutz Beukert

 

<

Protokoll

der Jahreshauptversammlung des

Freiwillige Feuerwehr Born Förderverein e.V.

im Gerätehaus , Schulstrasse 9, 18375 Born a. Darß

Datum: 07. März 2015

Uhrzeit: 18.15

Versammlungsleiter: Roland Burstika

Protokollführer: Lutz Beukert

 

Zahl der anwesenden Mitglieder: 31

 

 

Tagesordnung (diese wurde bei der Einladung zur Jahreshauptversammlung am 2.2.2015 und am 10.2. 2015 allen Mitgliedern mitgeteilt:

 

1.    Bericht des Vorstands

2.    Bericht des Kassenwartes

3.    Bericht der Kassenprüfer

4.    Entlastung des Vorstands

5.    Wahl des Vorstands

6.    Wahl der Kassenprüfer

7.    Verschiedenes

 

Die satzungs- und fristgemässe Einberufung wird vom Vorstandsvorsitzenden

festgestellt.

Die Beschlussfähigkeit der Jahreshauptversammlung wurde vom Vorstandsvorsitzenden

festgestelt.

  1. Bericht des Vorstands: (siehe Anlage)

     

  2. Bericht des Kassenwartes: Der Kassenbestand belief sich am 1.1. 2014 auf 17.638,75 €, am 31. 12. 2014 auf 7.646,43 €. Die Ausgaben betrugen insgesamt 18.780,18 €

  3. Bericht der Kassenprüfer: Die Kassenprüfer Jörn Michaelis und Michael Rasche haben den Jahresabschluss 2014 geprüft und für einwandfrei befunden (siehe Protokoll).

 

  1. Entlastung des Vorstands Ja 26 Nein 0 Enthaltung 5

     

  2. Wahl des Vorstands.

 

Zum Vorstandsvorsitzenden wurde gewählt André Erlebach

Abstimmung: Ja 30 Nein 0 Enthaltung 1

 

Stellvertretender Vorstandsvorsitzender:

Als stellvertretende Vorstandsvorsitzende standen zur Wahl

Jörn Michaelis

Ja 16 Enthaltung 2

 

Jens Behrens Ja 13 Enthaltung 2

 

Gewählt: Jörn Michaelis, Südstrasse 6 A, 18375 Born a. Darß

 

Kassenwart:

Zum Kassenwart wurde gewählt Edwin Knopf

 

Abstimmung Ja 28 Nein 0 Enthaltung 3

 

Schriftführer

Zum Schriftführer wurde gewählt Lutz Beukert

 

Abstimmung Ja 30 Nein 0 Enthaltung 1

 

Beisitzer:

Als Beisitzer standen zur Wahl Michael Rasche und Frank Vorpahl

 

Michael Rasche Ja 22 Nein Enthaltung 1

Frank Vorpahl Ja 7 Enthaltung 1

 

Gewählt: Michael Rasche

 

 

 

 

 

  1. Wahl der Kassenprüfer

Kassenprüfer 1:

 

Martin Rasche

Ja 29 Nein 0 Enthaltung 2

 

Kassenprüfer 2:

 

Bernd Breitzke Ja 29 Nein 0 Enthaltung 2

 

7. Verschiedenes

 

Die Hauptversammlung beschliesst Rücklagen zu bilden für folgende Projekte:

 

Bau eines Carports

Kauf eines doppelachsigen Anhängers

Austausch der Seilwinde auf dem roten Unimog

Co-Finanzierung eines neuen Rettungsbootes der Gemeinde

 

Ende: 19.20

 

 

 

 

 

 

......................................... …..............................................

André Erlebach (Vorsitzender) Lutz Beukert ( Schriftführer)

< Neues Textfeld >>

Freiwillige Feuerwehr Born – Förderverein e.V.

 

Protokoll der Jahreshauptversammlung am 29. März 2014 im Gerätehaus

Beginn: 19.30

Tagesordnung

 

 

1.    Bericht des Vorstands

2.    Bericht des Kassenwartes

3.    Bericht der Kassenprüfer

4.    Entlastung des Vorstands

5.    Wahl der Kassenprüfer

6.   Antrag zur Änderung der Beitragshöhe

7.    Antrag zur Änderung des §11, 2. Absatz Satzung

8.    Verschiedenes

 

 

Anwesende: siehe Anwesenheitsliste

 

 

 

Zu 1.) Der Vereinsvorsitzende André Erlebach stellt fest, dass die Jahreshauptversammlung fristgerecht einberufen und die Versammlung beschlussfähig ist und erstattet seinen Bericht. (siehe Anlage)

 

 

Zu 2.) Kassenwart Edwin Knopf stellt fest, dass der Verein am 1.1.2013 über ein Barvermögen von 15173 € verfügte, zum 31.12.2013 waren es 17638 €.

 

Zu 3.) Für die Kassenprüfer erstattet Jörn Michaelis den Bericht. Er stellt fest, dass die Prüfung keinerlei Gründe für Beanstandungen ergeben hat und beantragt die Entlastung des Vorstands.

 

Zu 4.) Die Versammlung entlastet den gesamten Vorstand einstimmig bei Enthaltung des Vorstands (vier Stimmen).

 

 

Zu 5.) Die Versammlung wählt die Kassenprüfer Jörn Michaelis und Michael Rasche für ein weiteres Jahr.

 

 

     Zu. 6.) Die Versammlung beschließt einstimmig als Jahresbeiträge    25 € für Mitglieder der Feuerwehr Born. Wobei auf Antrag Beitragsfreiheit gewährt wird , 25,- € / Jahr für natürliche Personen und 50,- € / Jahr für juristische Personen / Institutionen.

 

 

Zu 7.) Einstimmig wird die Änderung des § 11, ,2. Absatz der Satzung beschlossen.

Er hieß bisher:

Die Positionen des Vorsitzenden, stellvertretenden Vorsitzenden und Schatzmeisters müssen aus dem Kreis der Aktiven der Feuerwehr Born besetzt werden.“

Er lautet jetzt wie folgt:

„Der Vorstand muss mindestens zur Hälfte aus aktiven Mitgliedern der Freiwilligen Feuerwehr Born bestehen.

 

Der Wehrführer ist, soweit er nicht durch Wahl dem Vorstand angehört, kraft Amtes Vorstandsmitglied.“

 

Zu 8.) Die Einrichtung der Abgasabsauganlage im Gerätehaus wird angemahnt. Bürgermeister Gerd Scharmberg betont, dass die Gemeinde hierfür Mittel eingestellt hat. Zugleich wird die Installation einer Druckausgleichsanlage vorgeschlagen.

 

 

 

Ende der Jahreshauptversammlung: 19.50 Uhr

 

Born, den 29. März 2014

 

 

 

…………………………………….                …………………………………….

André Erlebach (Vorsitzender)                             Roland Burstika (Stellvertreter)*

 

 

 

 

…………………………………………….

Lutz Beukert (Schriftführer)

*für den entschuldigten Roland Burstika zeichnet Kassenwart Edwin Knopf

 

 

 

 

 

 

Freiwillige Feuerwehr Born – Förderverein e.V.

 

Protokoll der Jahreshauptversammlung am 9. März 2012 im Gerätehaus

 

Beginn:19:15 Uhr

Tagesordnung

  1. Bericht des Vorsitzenden
  2. Bericht des Kassenwartes
  3. Bericht der Kassenprüfer
  4. Entlastung des Vorstands
  5. Wahl der Kassenprüfer
  6. Verschiedenes

Anwesende: siehe Anwesenheitsliste

 

Schriftführer Lutz Beukert stellt fest, dass die Jahreshauptversammlung fristgerecht einberufen und die Versammlung beschlussfähig ist.

 

 

Zu 1.) Der Vereinsvorsitzende André Erlebach erstattet seinen Bericht. (siehe Anlage)

 

 

Zu 2.) Kassenwart Edwin Knopf stellt fest, dass der Verein am 1. Januar 2011 über einen Kassenbestand von 9631,86 € und am 31. Dezember 2011 von 14727,31€ verfügte. Den Einnahmen in Höhe von7.601,54 € standen Ausgaben in Höhe von 2.506,09 € gegenüber. Dies ergab für das Jahr 2011 einen positiven Saldo von 5.095,45 €.

 

 

Zu 3.) Für die Kassenprüfer erstattet Michael Rasche den Bericht. Er stellt fest, dass die Prüfung keinerlei Gründe für Beanstandungen ergeben hat und beantragt die Entlastung des Vorstands.

 

Zu 4.) Die Versammlung entlastet den gesamten Vorstand einstimmig bei Enthaltung des Vorstands ( fünf Stimmen).

 

 

Zu 5.) Die Versammlung wählt die Kassenprüfer Jörn Michaelis und Michael Rasche für ein weiteres Jahr.

 

 

Zu. 6.) Auf Vorschlag von Edwin Knopf bewilligt der Vorstand des Kauf von Helmlampen für die Aktiven. Diese am Helm zu montierenden Lampen gehören nicht zur Pflichtausrüstung der Feuerwehr und werden daher nicht von der Gemeinde gestellt. Sie erleichtern den Aktiven aber die Arbeit bei Dunkelheit.

 

Ende der Jahreshauptversammlung: 19.48 Uhr

 

Born, den 9. März 2012

 

 

 

 

…………………………………….                 …………………………………….

André Erlebach (Vorsitzender)                             Roland Burstika (Stellvertreter)

 

 

 

 

…………………………………………….

Lutz Beukert (Schriftführer)

 

 

 

 

 

 

Jahreshauptversammlung des Freiwillige Feuerwehr Born- Förderverein e.V.

Bericht des Vorstands

                                                                                              9. März 2012

Liebe Kameradinnen und Kameraden, liebe Vereinsmitglieder, liebe Gäste,

ich begrüße Euch zur Jahreshauptversammlung des Fördervereins. Die Einladung erfolgte fristgerecht und ich stelle fest, dass die Versammlung beschlussfähig ist.

Die Zahl unserer Mitglieder ist im letzten Jahr leicht von 46 auf 50 Mitglieder gestiegen, darunter 20 Fördernde. Sie unterstützen uns mit zum Teil sehr erheblichen Spenden. Hierfür mein besonderer Dank.

Das abgelaufene Jahr 2011 stellen wir unter die Überschrift „Durchatmen“.

Nach den Rekordaufwendungen des Vereins im Vorjahr von insgesamt gut 11.600 Euro u.a. in die Mitfinanzierung unseres Unimog, waren die Investitionen im letzten Jahr vergleichsweise bescheiden:

  • wir kauften einen neuen Drucker für unser Büro und neue Batterien für unser Boot,
  • wir erwarben unser großes Festzelt für fast 1000 Euro. Es hat im übrigen durch Vermietung an Dritte einen Teil seiner Anschaffungskosten bereits jetzt wieder erwirtschaftet.

Weitere Anschaffungen wurden zwar grundsätzlich beschlossen, konnten aber bisher noch nicht umgesetzt werden. Dazu gehören eine Standheizung in unserem Unimog sowie ein neues Drahtseil mit Führungsvorrichtung für die Unimog-Winde. Damit würde den Kameraden die Arbeit an der Winde deutlich erleichtert.

Wie schon im Jahresbericht der Feuerwehr erwähnt, wurde der Verein um die Vorfinanzierung der Achsen unseres Bootstrailers gebeten. Wir haben diesem Wunsch zugestimmt. Hintergrund ist, ein günstiges, aber zeitlich befristetes Angebot des Herstellers der Original-Achsen. Damit helfen wir der Gemeinde Born, Kosten zu sparen.

Des weiteren haben wir auf unserer letzten Sitzung den Kauf eines Marken-Akkuschraubers und Akku-Schlagschraubers genehmigt. Hinzu kommt ein mit Werkzeugen voll ausgerüsteter Werkstattwagen. Dabei achten wir auf Qualität und verschleudern unsere Mittel nicht mit Baumarktschrott.

Diese Anschaffungen können wir uns dank einer komfortablen Finanzsituation leisten. Wie unser Finanzvorstand Edwin Knopf gleich im Einzelnen ausführen wird, verfügt der Verein über ein Liquiditätspolster von gut 15.000 Euro. Dabei spielt auch eine Rolle, dass der Verein, mit Ausnahme der Gebühr für unsere Homepage, praktisch kostenfrei arbeitet.

Nach wie vor wird der überwiegende Teil der Mittel von euch selbst auf unseren diversen Veranstaltungen erwirtschaftet: durch den Verkauf von Glühwein, Kaffee, Cola oder Bier, mit Kesselgulasch, Erbsensuppe und Bratwürsten. Der Vorstand dankt allen Beteiligten, die ihre Freizeit hierfür zur Verfügung stellen.

Der Vorstand bedankt sich aber besonders bei euren Frauen und Lebensgefährtinnen. Sie backen für unseren Tag der offenen Tür nicht nur die Kuchen – zwei Stück pro Kamerad lautet die Devise -, sie berechnen uns dafür noch nicht einmal ihre Aufwendungen und stehen anschließend auf dem Fest hinter den Tresen, um Kaffee und Kuchen an unsere Gäste zu verkaufen. Chapeau, meine Damen.

Ich danke Euch für Eure Aufmerksamkeit und gebe weiter an unseren Kassenwart Edwin Knopf. Er wird uns über die Details von Einnahmen und Ausgaben informieren.